FANDOM


Der Funke der Hoffnung
Staffel 4, Folge 1
Originaltitel A new hope
Warehouse 13 4x01.png
Erstausstrahlung (en) 23.6.2012
Erstausstrahlung (de) 8.5.2013
Autor Jack Kenny
Regie Chris Fischer
Episodenguide
Vorhergehende Folge
"Ist das Agentenleben nicht schön?"
Nächste Folge
"Die Rückkehr von den Toten"

HandlungBearbeiten

Verlorene Personen in Staffel 3 Bearbeiten

  • Steve - (Folge 3.11 "Emily Lake") Wird von Walter Sykes im Flugzeughangar ermordet.
  • Helena - (Folge 3.12 "Die Saat des Bösen") Erzeugt eine Schutzhülle um Artie, Pete und Myka, wird jedoch selbst von der Explosion getötet
  • Mrs Frederik - (Folge 3.12 "Die Saat des Bösen") Stirbt als das Warehouse explodiert, weil sie als Verwalterin organisch mit dem Warehouse verbunden ist

Am zerstörten  WarehouseBearbeiten

Nach der Zerstörung des Warehouse 13 stehen Artie, Pete und Myka vor den Überresten. Artie hat zwar Barbosas Taschenuhr, aber er weiß noch nicht, wie diese zu benutzen ist. Viel Schlimmer ist, dass die Ytterbium-Kammer zerstört ist und mit Pandoras Büchse auch die Hoffnung verloren ist. Artie sagt, er habe erst Gewissheit, wenn er ferngesehen hat.

In Leenas Hotel Bearbeiten

Zurück in Leena's Hotel erfahren sie, dass auch Mrs Frederick gestorben ist, weil sie organisch mit dem Warehouse verbunden war. Das Einschalten des Fernsehers gibt Gewissheit: Die Hoffnung auf der Welt ist verloren! Stürzende Börsenkurse, Massenmorde und Chaos sind die Folge. Durch das Drückern des Knopfes der Tschenuhr von Barbosa verwandelt sie sich in eine Stoppuhr, welche 24 Stunden nach der Zerstörung des Warehouse abgelaufen ist. Es muss ein Artefakt geben, mit dem man die letzten 24 Stunden ungeschehen machen kann. Im Inneren der Uhr finden sich schwarze Diamanten.

Zurück am zerstörten Warehouse Bearbeiten

Zurück am zerstörten Warehouse erfahren Pete, Myka und Claudia, dass der Football kein Artefakt sondern ein Artefaktensucher ist. Mit seiner Hilfe und Claudias Webrecherchen erfahren sie, dass es in Frankreich ein Artefakt gibt, dass mit Schwarzen Diamanten und einer Tempelrittersekte "Die Bruderschaft der Ritter des schwarzen Diamanten" in Verbindung steht. Lenna soll sich mit Kila in der Rätebibliothek auf die Suche nach einem Artefakt machen, welches nach dem Rücksetzen der Zeit die Zerstörung des Warehouse verhindert. Claudia will mit dem Metronom Steve wieder zum Leben erwecken, da dieser vor 24 Stunden bereits tot war, kann aber überzeugt werden, dass es wichtiger ist mit den anderen das Artefakt zu suchen sagt aber Artie, dass sie es tun wird, wenn alles vorbei ist und nichts sie davon abhalten wird.

Frankreich, Richerenches Bearbeiten

Dort angekommen werden sie von zwei Mönchen verfolgt. Sie nehmen ein Taxi zu Barbosas Weinkellerei. Während Pete und Myka im Erdgeschoss die Bruderschaft ablenken indem Pete eine Schlägerei anzettelt untersuchen Artie und Claudia den Weinkeller. Sie entdecken hinter einem Weinfassgestell auf Schienen ein zugenageltes Loch in der Wand. Nachdem die Bretter entfernt sind klettert Claudia in das Loch und findet Magellans Astrolabium. Ein Gerät zur Bestimmung der Position auf See. Fernand Magelan umsegelte als erster die Welt und überquerte somit als erster die Datumsgrenze. Während die Uhr zu einer 24 Stunden Stoppuhr wurde, wurde aus dem Astrolabium ein Artefakt, mit dem man die letzten 24 Stunden rücksetzen kann. Jedoch fehlt dem Astrolabium die Aligade und Claudia klettert noch einmal in das Loch. In dem Moment kommen die Mönche in den Weinkeller und Bruder Adrian löst eine Falle aus wobei Claudia in dem Loch verschüttet wird. Bruder Adrian verlangt von Artie das Astrolabium zurück, doch dieser sagt er könne es nicht tun weil es die einzige Möglichkeit sei die Hoffnung zu retten. Adrian erwiedert, dass das einzig Wichtige die sichere Verwahrung des Astrolabiums wäre und wird von Pete und Myka mit dem Tesla betäubt. Artie, Pete und Myka finden die Verbindung zwischen der Uhr und dem Astrolabium: Barbossa war der Kapitän von Magelans Schiff. Auf einmal zeigt die Uhr wieder eine Uhrzeit: 4 uhr 18. Mit Leenas Hilfe kommen sie darauf, das in der Bibel im Mathäusevangelium 16:18 von Petrus dem Fels die Rede ist. Die Aligade befindet sich im Vatikan beim Grab von Petrus. DIe Uhr wird wieder zur Stoppuhr. Sie haben noch knapp 8 Stunden.

Verlorene Person:

  • Claudia - Wird im Keller von Barbossas Weinkellerei im Loch verschüttet

Rom Bearbeiten

Nach der Ankunft in Rom verbleiben noch ca. 2 Stunden auf der Uhr. Es ist Nacht. In Rom herrscht das Chaos. Artie führt Pete und Myka zu einem Restaurant in Rom, doch der frühere Besitzer ist gestorben und die neue Besitzerin wirft alle hochkant hinaus. Artie erklärt, das in dem Keller des Restaurants ein Tunnel zum Vatikan führt. Myka opfert sich und zerstört mit einem Stuhl die Scheibe des Restaurants und lockt somit die Besitzer des Restaurants nach draußen, wird jedoch verhaftet. In dem Trubel können Pete und Artie in den Keller schleichen und kommen durch den Tunnel in den Vatikan. Am Ende des Tunnels befindet sich ein Aufzug, welcher hinunter zum Grab des Hl. Petrus führt. Pete hat wieder massive Vorahnungen. Artie setzt den Aufzug mithilfe eines Kurzschlusses in Betrieb. Über der Tur befindet sich im Aufzug die Aligade. Dann tauchen auch schon zwei Mönche auf, welche Pete erledigt. Hinter einer Wand erscheint Br. Adrian und stürzt mit einem Messer auf Pete und beide verschwinden im Aufzug. Als Artie den Aufzug wieder geöffnet hat stürzt Br. Adrian mit dem Messer in der Brust zu Boden. Pete überreicht Artie die Aligade. stürzt aber ebenfalls schwerverletzt zu Boden. Stotternd fragt Pete, ober noch wissen wird, dass er gestorben ist. Artie verneint es und Pete stirbt. Zu sich selbst sagt Artie: "Aber ich schon." Obwohl er überwältigt ist von Trauer macht Artie weiter und setzt die Aligade auf das Astrolabium. Dann kontaktiert er Leena bringt es aber nicht über sich von Petes Tod zu erzählen. Leena hat im Verzeichnis Gandhis Dhoti gefunden. Es sei seit Ghandis Ermordung im Warehouse und soll eine Aura von reinem Frieden verbreiten. Leena wünscht Artie noch alles Gute und verabschiedet sich im Farnsworth. Kurz bevor Artie das Astrolabium benutzt erwacht Br. Adrian und fragt nach dem Warum. Artie sagt, er könne es nicht sagen doch Br. Adrian stellt fest, dass etwas Unwiederrufliches geschehen ist. "Und ich kann es reparieren!" sagt Artie. Br. Adrian sagt, dass wenn er es tut, er niemandem davon erzählen kann. Jeder der davon erfährt befände sich in großer Lebensgefahr. Außerdem erfährt Artie, dass mit dem Einsatz des Astrolabiums etwas Böses geschaffen wird. Etwas, mit dem Artie bis an sein Lebensende würde leben müssen. Dann stirbt auch Br. Adrian. Artie benutzt das Astrolabium. Die Zeit wird um 24 Stunden zurückgedreht.

Verlorene Personen:

  • Myka - Wird verhaftet nach dem sie die Scheibe des Restaurants zerschlagen hat.
  • Pete - Wird beim Kampf mit Br. Adrian verwundet und stirbt nachdem er Artie die Aligade übergeben hat.

Das Warehouse 13 vor einem Tag Bearbeiten

Artie befindet sich im Warehouse neben Myka und Helena welche gerade von dem Strick befreit wurden. Artie macht sich mit den Beiden auf die Suche und holt sich Ghandis Beinkleid um die Bombe in Sikes Rollstuhl zu entschärfen. Auf die Fragen woher er alles weiß antwortet Artie, dass es logisch sei. Doch die Uhr der Bombe läuft weiter. Die Bombe wird von Sikes Hass gezündet. Am Portal verhindert Artie, dass Pete das Portal schließt während Sikes hindurchläuft und verändert somit grundsätzlich den Ablauf des letzten Tages. Pete holt Sikes von der anderen Seite zurück und sie legen Ghandis Beinkleid auf ihn. Der Hass löst sich auf und bevor Sikes stirbt sagt er, dass es ihm leid tue. Die Bombe ist entschärft.

Auf dem Weg zum Kontrolraum diskutiert Artie mit Rat Kosar und setzt sich für Helena ein. Drinnen erscheint auch Mrs Frederick. Artie beteuert, dass sein Bauchgefühl ihm sage, dass solle es nötig sein Helena sich heroisch für das Warehouse opfern würde. Mrs Frederick und Kosar beraten sich kurz und geben Arties Empfehlung Helena zu rehabilitieren nach, es müsse aber erst noch mit den anderen Räten diskutiert werden. Nachdem Kosar gegangen ist sagt Mrs Frederick, dass irgendetwas sehr merkwürdig sei. Sie zeigt Artie ihr Ohr, in dem ein dröhnen zu hören ist. Sie sagt ihm, dass er etwas gemacht habe, was Artie verneint. Dann ist sie verschwunden. In einer Vision flüchtet Artie vor Claudia, welche ihn einholt und mit einem Dolch ersticht. Als er aufwacht kontaktiert ihn Leena im Farnsworth und teilt ihm mit, dass Claudia das Hotel verlassen hat. In seinem Kopf denkt Artie an Br. Adians letzte Worte: "Etwas Böses, mit dem sie bis ans Ende Ihrer Tage würden leben müssen!"

Neu auftretende Personen und ArtefakteBearbeiten

PersonenBearbeiten

Bruder Adrian

ArtefakteBearbeiten

Magellans Astrolabium, Aligade (Teil von Magelans Astrolabium)

Gandhis Doti (Beinkleid), Dolch (Mit dem Claudia Artie in der Vision ersticht)


Episodenguide Staffel 4

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki